Heilpraktiker

Der sektorale Heilpraktiker ist eine zusätzliche Berufsbezeichnung. Nur Physiotherapeuten, die die dazu notwendige Ausbildung erfolgreich abgeschlossen und die Erlaubnis des zugehörigen Gesundheitsamtes erteilt bekommen haben, dürfen sich Sektoraler Heilpraktiker/in im Bereich der Physiotherapie nennen. Das Tätigkeitsfeld unterscheidet sich maßgeblich von einem Physiotherapeuten/einer Physiotherapeutin. Dem sek. HP ist es erlaubt im „Erstkontakt“ zu arbeiten – dadurch ist Ihre therapeutische Versorgung nicht ausschließlich von den Ärzten abhängig.

Wir bei PhysioRevital erstellen für Sie eine Diagnose beim ersten Kontakt. Anhand der Diagnose können wir ein Privatrezept für Physiotherapie ausstellen. Auch die Behandlung mit einer Heilpraktiker-Rechnung (Abrechnung über die Gebührenordnung der Heilpraktiker, GeBüH) kann erfolgen. Bitte erkundigen Sie sich bei Ihrer Krankenkasse, ob die Rechnung voll übernommen, oder bezuschußt wird. Ihr Vorteil: Die Behandlung erfolgt aus einer Hand, Schnittstellen zwischen verschiedenen Praxen werden vermieden.

Sollten darüber hinaus ärztliche Untersuchungen notwendig werden, wird in Absprache mit Ihnen die weitere Herangehensweise besprochen.